Cost-Average-Effekt

Der Cost-Average-Effekt oder auch Durchschnittskosteneffekt genannt entsteht, wenn ein Anleger regelmäßig einen gleichbleibenden Betrag in ein Investment einzahlt. Dadurch wird insgesamt ein günstigerer Einkaufspreis je Anteil erzielt. Sind die Preise hoch werden weniger Anteile als zu einem günstigeren Preis erworben. Daher wird man mittelfristig einen günstigeren Preis pro Anteil bezahlen als wenn man regelmäßig die gleiche Anzahl an Anteilen erwirbt.

Zurück zum Index

Comments are closed.